Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft: IHK Köln lud zur Sitzung bei der Kunstagentin

Ellen Kamrad übernahm die beratende Funktion der Sitzung des Branchenforums Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Köln ein Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft. Zweimal im Jahr treffen sich namhafte Unternehmerinnen und Unternehmer der verschiedenen Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Unter dem Thema „Design – eine Branche, viele Facetten, unterschiedliche Akteure“ trafen sich interessierte Unternehmen in der Eventlocation „Die Kunstagentin“ in Köln. Ellen Kamrad Event- und Veranstaltungsmanagement übernahm dabei die beratende Funktion hinsichtlich der Eventgestaltung und unterstützte die Industrie- und Handelskammer zu Köln bei der Organisation der Sitzung.

Medienwirtschaft ist Wachstumsmotor für die Region Köln

Die Kultur- und Kreativwirtschaft zählt zu den stärksten Wirtschaftszweigen im IHK-Bezirk Köln. Eine aktuelle Standortanalyse der Industrie- und Handelskammer zu Köln stellt die gesamtwirtschaftliche Perspektive der Kultur- und Kreativwirtschaft im IHK-Bezirk Köln sowie die Positionierung der Branche dar. Demnach schafft die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region mit rund 54.500 Erwerbstätigen in der Region doppelt so viele Arbeitsplätze wie zum Beispiel die Chemie- und Kunststoffindustrie. Eine gesonderte Marktbetrachtung der Medienwirtschaft bestätigt zudem die Stellung des IHK-Bezirks als Top-Standort für die Medienwirtschaft. Um diesem Branchenzweig eine gemeinsame Plattform zu bieten, veranstaltet die Industrie- und Handelskammer zu Köln zweimal im Jahr das Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft. Ziel des Forums ist es, die Kulturwirtschaft besser zu vernetzen und ihr eine Plattform zur Formulierung gemeinsamer Interessen zu bieten.

Ellen Kamrad unterstützt die Organisation der Sitzung des Branchenforums

Im Juni 2014 lud die Industrie- und Handelskammer zu Köln zu der 9. Sitzung des Branchenforums Kultur- und Kreativwirtschaft ein. Unter dem Thema „Design – eine Branche, viele Facetten, unterschiedliche Akteure“ waren die Mitglieder des Branchenforums sowie weitere Vertreter/innen der Design-Szene zu der Sitzung eingeladen. Dabei unterstützte Ellen Kamrad die Organisation der Sitzung in der Eventlocation und übernahm eine beratende Funktion. 

So fanden sich die geladenen Gäste in der exklusiven Eventlocation „Die Kunstagentin“ im pulsierenden Herzen der Kölner Innenstadt wieder. Die rund 400 Quadratmeter große Eventlocation bot durch ihre variablen Gestaltungsmöglichkeiten und die laufende Ausstellung in der Galerie den passenden Rahmen für den thematischen Schwerpunkt der Sitzung.

So begrüßten Ute Berg von der Stadt Köln und Dr. Ulrich S. Soénius von der IHK Köln die Gäste, bevor namhafte Akteure der Design-Szene unterschiedliche Vorträge zum Themenschwerpunkt hielten. Zudem präsentierten sich auch die Gewinner der Kultur- und Kreativpiloten der letzten beiden Jahre aus Köln. Mit einem Get together, welches das Networken untereinander ermöglichte, klang die Veranstaltung in der Galerie der Kunstagentin aus. So gelang es der Industrie- und Handelskammer zu Köln mit der tatkräftigen Unterstützung der Eventmanagerin Ellen Kamrad  eine stimmige Veranstaltung mit einem runden  Gesamtkonzept zu präsentieren.

Hier geht es zur Referenzseite der Veranstaltung: