Trickdiebkünstler Giovanni Alecci beklaut Innenminister: Im Auftrag von 1Live

Anlässlich der Aktionswoche gegen Taschendiebstahl beauftragte der Radiosender 1Live den Trickdiebkünstler Giovanni Alecci den Bundesinnenminister Ralf Jäger während der Pressekonferenz zu bestehlen.

Statistisch gibt es nirgendwo in Deutschland so viele Taschendiebstähle wie in Düsseldorf und Köln. Deshalb führte die Polizei NRW vom 29. September bis zum 4. Oktober unter dem Motto „Augen auf und Taschen zu“ eine Aktionswoche gegen den Taschendiebstahl durch.

Auch der Kölner Radiosender 1Live entschied, seine Zuhörer auf das Thema Taschendiebstahl aufmerksam zu machen und lud den Zauberer und Trickdiebkünstler Giovanni Alecci ins Studio ein. In der täglichen Morgenshow „1Live mit Olli Briesch und dem Imhof“ informierte Giovanni Alecci die Moderatoren und die Zuhörer über die Tricks und Fallen wahrer Taschendiebe. Noch während der Aufzeichnung gelang es Trickdiebkünstler Alecci dem Moderator Olli Briesch das Handy zu stehlen. „Viele Trickdiebkünstler arbeiten oft mit der Polizei zusammen. So können Sie die Polizei zum Beispiel darin unterstützen, wahre Trickdiebe an Bahnhöfen oder anderen öffentlichen Plätzen zu entlarven“, erzählt der charmante Taschentrickdieb. „Mein Ziel ist es, Menschen darauf aufmerksam zu machen, wie leicht sie zu bestehlen sind und wie achtsam sie im Alltag sein sollten. Denn ein wahrer Taschendieb bringt die Beute nicht so wie ich wieder zurück“, lacht er.

Später am Tag schickt der Radiosender den fingerfertigen Zauberer Alecci als vermeintlichen Techniker von 1Live-Reporter Daniel Danger undercover zu der offiziellen Pressekonferenz der Aktionswoche der Polizei NRW. Im Auftrag des Radiosenders soll Giovanni Alecci den Innenminister Ralf Jäger beklauen. Der Clou gelang: Trotz drei Personenschützern stahl Alecci das Handy des Innenministers. „Die Securitys hat es mir sehr schwer gemacht. Sie im richtigen Moment abzulenken war sehr schwierig, denn sie waren sehr wachsam. Es ging bei der Aktion auch nicht darum, seine Personenschützer vorzuführen“, sagt Alecci.

Auch Ellen Kamrad, Eventmanagerin von Giovanni Alecci, sagt: „Giovanni Alecci geht es in seiner Kunst darum, aufzuzeigen, dass jeder zu einem Opfer werden kann. Jeder muss aufmerksam und achtsam mit seinen Wertgegenständen sein.“

Wer glaubt, dass die Trickdiebkunst des kriminell lustigen Zauberers nicht immer funktioniert, kann ihn jetzt über Ellen Kamrad für seinen Event buchen, und sich selbst vom Gegenteil überzeugen.

Tags :

  • Artistik